Himbeer- Pistazien- Sommertorte

 

IMG_3066

Diese Torte ist eine super frische Sommertorte mit Schokolade und Pistazien. Sie besteht aus drei Schichten. Einem super fluffigen Biskuit mit einem Kick durch gemahlene Pistazien und knackige Schokostückchen. Darüber ist eine säuerliche und frische Himbeerschicht mit Johannisbeeren und eine Creme aus weißer Schokolade, die durch Zitrone und Frischkäse leicht und meeega lecker ist. Ich habe die Torte verschenkt und sie ist wirklich super angekommen. Nur meine Familie wollte sie gar nicht weggeben und durch traurige Blicke, dass die Torte weggeht haben wir dann doch noch ein paar Stücke bekommen 🙂 Ein echter Family-favourite würde ich sagen. Durch die verschieden Schichten und Geschmacksrichtungen ist es echt für jeden!

Macht die Torte auf jeden Fall nach sonst verpasst ihr was!!!!! Falls euch die lange Zutatenliste abschreckt, keine Sorge es sieht mehr aus als es ist und ist auch relativ einfach! Viel Spaß und guten Appetit 🙂

 Zutaten:

Für den Biskuit: -150 g. Zucker -90 g. Mehl -1 Päckchen Vanillezucker -Vanilleextrakt nach Belieben -30 g. Stärke -40 g. Pistazien (gemahlen) -1 Tl Backpulver -4 Eier -50 g. Kuvertüre (gehackt)

 Für die Creme: -200 g. Sahne -250 g. Weiße Schokolade -1 Packung Philadelphia Frischkäse Doppelrahmstufe -Zitronenaroma (z.B. 1 Flächen Doktor Oetker) -1 Handvoll Johannisbeeren -25 g. Kuvertüre (gehackt)

Für die Himbeerschicht: -500 g. gefrorene Himbeeren -150 g. Johannisbeeren -250 mlSaft (z.B. Himbeer oder Kirsch) -15 g. Stärke -1 EL Zucker oder Holundersirup für extra Geschmack

Für die Deko: -25 g. Kuvertüre -50 g.weiße Schokolade -frische Himbeeren und Johannisbeeren – evtl. Puderzucker

IMG_3069

  1. 1.Den Ofen auf 185° Ober-Unterhitze vorheizen
  2. Für den Biskuit zuerst die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen. Sobald es fest ist (Wenn man einen Schnitt durch das Eiweiß macht und er stehen bleibt) den Zucker und den Vanillezucker unterrühren. Dann auch noch die Eigelbe unterrühren. Jetzt sollte eine helle luftige Masse entstanden sein
  3. Alle trockene Zutaten – Stärke, Backpulver, Mehl, gemahlene Pistazien( ich habe ganze Pistazien im Mixer zu einem feinen Mehl gemahlen), und auch die gehackte Kuvertüre vermischen, damit alles gleichmäßig im Teig verteilt wird
  4. Die Mehlmischung vorsichtig mit einem Spatel in 2 Schritten unterheben, damit keine Luft aus dem Teig geschlagen wird und den fertigen Teig in eine 24-er Springform oder Tortenring füllen (Für eine höhere Torte kann man auch eine kleinere Form benutzen und für eine flachere eine größere-dann muss nur die Backzeit angepasst werden)
  5. Für 20-25 Minuten backen. Nach 20 Minuten einen Zahnstocher( oder ähnliches) in den Kuchen stecken und wenn kein Teig mehr hängenbleibt ist er fertig.
  6. Für die Creme stellen wir zunächst eine Ganache aus weißer Schokolade her. Dafür die Sahne aufkochen und vom Herd nehmen. Die in Stücke gebrochene Schokolade dazugeben. Für eine Minuten stehen lassen und dann glattrühren. – Wenn noch Klümpchen drin sein sollten, dann nochmal auf niedriger Hitze komplett schmelzen lassen. Die Ganache umfüllen und im Kühlschrank abkühlen lassen.
  7. Wenn der Kuchen fertig ist aus der Form lösen und abkühlen lassen. Dann in der Mitte durchschneiden. Da der untere Boden etwas dicker werden soll wird er ungefähr 3 cm hoch und der obere 2cm
  8. Dafür ein scharfes Messer nehmen, da der Kuchen sehr fluffig ist und nicht so kompakt. Am besten mit Hilfe eines Lineals auf entgegengesetzten Seiten des Kuchens auf 3cm Markierungen machen. Dann um ein Viertel drehen und nochmal auf beiden Seiten Markierungen machen. Das so oft wiederholen, bis man einen gleichmäßigen Schnitt machen kann.
  9. Einen Tortenring oder einen Springformrand um den Tortenboden setzten und die gefrorenen Himbeeren und Johannisbeeren auf den Boden setzten.
  10. Den Saft mit dem Zucker und der Stärke verrühren und auf mittlerer Hitze aufkochen. Für1-2 Minuten köcheln und eindicken lassen. Dann die warme Masse auf die Himbeeren geben und gleichmäßig verteilen und im Kühlschrank lagern
  11. Für die Creme die kalte Ganache mit San apart oder Sahnesteif steif schlagen. Auch da kann man wieder den Messerschitt-test machen wie bei dem Eiweiß. Den Frischkäse und das Zitronenaroma unter die Ganache rühren, bis alles verbunden ist.
  12. Die Creme gleichmäßig auf der Himbeerschicht verteilen und auf die Creme eine Handvoll Johannisbeeren und gehackte Schokolade verteilen. Etwas von der Creme für die Dekoration zur Seite stellen.
  13. Den Kuchendeckel vorsichtig drauflegen und für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen
     IMG_3062 - Kopie
  14. Jetzt fehlt nur noch die Deko: -Die restliche Kuvertüre sehr fein in Schokospäne schneiden -Die weiße Schokolade mit der glatten Seite nach oben legen und mit einem glatten Messer mit etwas Druck über die Schokotafel schaben, damit sich eine dünne „Platte“ löst und sich zu einem Schokoröllchen aufrollen -Die aufbewahrte Creme in einen Spritzbeutel füllen und mit einer runden Spritztülle Kreise auf den Rand spritzen. Dabei erst etwas Druck ausüben bis es die gewünschte Form erreicht hat. -In die Mitte einen großen Klecks Creme geben und mit Himbeeren, Johannisbeeren und der Schokolade verzieren.
  15. Kurz vorm Servieren nach Belieben Puderzucker drüberstreuen GUTEN APPETIT IMG_3072

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.